Fünf Schritte, um Ihr Personal Branding auf LinkedIn zu verbessern

Im Allgemeinen ist LinkedIn ein professionelles soziales Netzwerk, das es den Nutzern ermöglicht, Kundensuche und potenzielle Kundengewinnung durchzuführen und sich gleichzeitig zu vernetzen. Der Benutzer kann sein Personal Branding auf LinkedIn entwickeln, um sein persönliches Image und seine Fähigkeiten zu verwalten. Dazu müssen fünf Schritte beachtet werden.

1. Schritt: Definieren Sie Ihre eigenen Ziele

Um Ihr Personal Branding auf LinkedIn zu verbessern, ist der erste Schritt, Ihre Ziele zu definieren und gleichzeitig eine optimierte Strategie für Ihre persönliche Marke umzusetzen. Das Ziel ist es, Internetnutzern oder LinkedIn-Mitgliedern ein gutes Bild Ihrer persönlichen Marke zu vermitteln und gleichzeitig Ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Um Ihr Personal Branding zu verbessern, müssen Sie sich auf Ihr Image und Ihre Ziele konzentrieren: Definieren Sie, was Sie als Nächstes tun wollen, wer Ihre Influencer sind und wen Sie bewundern, bestimmen Sie Ihre Fachgebiete, legen Sie Ihre Stärken und Schwächen dar…

2. und 3. Schritt: Optimieren Sie Ihr Profil, Ihren Karriereweg und Ihre LinkedIn-Seite

Die Optimierung Ihres Benutzerprofils und Ihres Karrierewegs ist auch sehr wichtig, um Ihr persönliches Branding auf LinkedIn zu entwickeln. Um Ihr Profil zu füttern, sind einige Tipps zu beachten: Teilen Sie Ihre Inhalte aus einem Basislager, abonnieren Sie Newsletter, posten Sie relevante Links auf Ihrem Profil … Sie können auch Ihren Karriereweg optimieren, indem Sie ihn in einer persönlichen Zusammenfassung beschreiben. Das Ziel ist es, auf LinkedIn glaubwürdig zu werden und sich als Spezialist in Ihrem Tätigkeitsbereich zu positionieren.

Um Ihre LinkedIn-Seite perfekt zu machen, müssen Ihre beruflichen Erfahrungen in Ihr Profil erscheinen. Darin werden seine Hauptaufgaben und seine verschiedenen Errungenschaften innerhalb seiner aktuellen Einheit beschrieben. Ohne einige wesentliche Elemente des Inhalts seiner LinkedIn-Seite zu vergessen: den Namen des Unternehmens, die Adresse, die Größe des Unternehmens, das Logo, eine kurze Beschreibung seiner Tätigkeit…

4. und 5. Schritt: Seien Sie proaktiv und verwalten Sie Ihre Online-Reputation effektiv

Der Benutzer sollte proaktiv sein, wenn er sein persönliches Branding auf LinkedIn verbessern möchte. So sollte er seine Referenzierung in den Suchmaschinen verbessern, an verschiedenen professionellen Veranstaltungen teilnehmen, ein Interview mit seinen Influencern für seinen Blog vorschlagen, seine Kollegen und Mitarbeiter auf seinem LinkedIn-Profil hinzufügen, Diskussionsgruppen integrieren, einige Artikel im Netzwerk verlinken und teilen…

Das Management Ihrer Online-Reputation muss beginnen, sobald Ihr Image im Web aufgebaut ist. Dazu ist es wichtig, ein Google-Alarmsystem für den eigenen Vor- und Nachnamen einzurichten, soziale Profile (Blogs etc.) zu haben, um Erlaubnis zu fragen, wenn Informationen, die zu einer bestimmten Person gehören, auf dem eigenen Profil oder Blog veröffentlicht werden, und auch auf geschriebene Inhalte zu achten.

Fünf einfache Schritte zur Zusammenarbeit mit Influencern
LinkedIn: das soziale Netzwerk zur Eroberung von B2B-Kunden