Wie funktioniert die Google-Suchmaschine?

Wenn man im Internet sucht, kommt man an der berühmten Suchmaschine Google nicht vorbei. Es ist nützlich, das zu finden, was Sie brauchen. Wenn Sie eine Produktionsfirma mit einer Website sind, die zum Beispiel Ihre Produkte anbietet, müssen Sie die SEO Ihrer Website optimieren, damit potenzielle Kunden nach Ihren Produkten suchen. Sie haben mehr Chancen, dass sie auf Ihre Seite kommen, daher die Bedeutung von SEO. Es stellt sich also die Frage, wie die Suchmaschine funktioniert.

Was ist eine Suchmaschine?

Wenn das Thema Internetrecherche angesprochen wird, hört man immer den Begriff Suchmaschine. Es nimmt einen sehr wichtigen Platz für Internetnutzer ein. Es ermöglicht Ihnen die Suche im Web. Ausgehend von den von Ihnen gesuchten Schlüsselwörtern liefern Ihnen die Suchmaschinen Tausende oder sogar Millionen von Websites, die Ihren Suchkriterien entsprechen. Es kann alle Websites crawlen, um Ihnen das anbieten zu können, was Sie brauchen. Die Suche wird von Indizierungsrobotern durchgeführt. Die relevantesten Ergebnisse werden zuerst angezeigt. Wie funktioniert die Google-Suchmaschine? Let’s Clic hilft Ihnen bei Ihrer SEO-Strategie, um Ihr Ranking bei der Suchmaschine Google zu optimieren.

So funktioniert die Google-Suchmaschine

Der Google-Suchvorgang beginnt, wenn Sie das erste Wort des Gesuchten eingeben. Die Google-Suchmaschine arbeitet in drei verschiedenen Phasen: Erkundung, Indizierung und die vom Nutzer gestellte Anfrage. Die Erkundung erklärt sich dadurch, dass die Suchmaschine das gesamte Web mithilfe von Robotern durchforstet, die dafür zuständig sind, Informationen über jede Seite zu sammeln. Die Indizierungsphase besteht dann darin, die Daten zu analysieren und sie in Datenbanken zu klassifizieren, um sie auswerten zu können. Die letzte Phase ist, wenn Sie Ihre Anfrage stellen. Es gibt dann einen Algorithmus, der die Indexierungen ausnutzt und am besten auf die von Ihnen eingegebenen Schlüsselwörter reagiert.

Wie kann die Referenzierung optimiert werden?

Um der SEO Ihrer Website einen Schub zu geben, müssen Sie die richtigen Schlüsselwörter wählen. Sie müssen sorgfältig überlegen, damit Ihre Schlüsselwörter relevant und wiederkehrend sind. Je weniger das Keyword wiederholt wird, desto weniger wird Ihre Webseite von Google ignoriert. Andererseits sollten Sie die Wiederholung von Schlüsselwörtern nicht missbrauchen. Platzieren Sie die Schlüsselwörter am Anfang oder am Ende Ihrer Seite für eine bessere SEO, vermeiden Sie generische, zu lange oder zu kurze Schlüsselwörter. Arbeiten Sie neben den Schlüsselwörtern auch die Links gut aus, die auf Ihre Webseite verweisen.

Wie kann man sein Unternehmen im Internet bekannt machen?
Wie führt man ein SEO-Audit für seine Website durch?